Cabo Sant Antoni von Javea

Cabo Sant Antoni von Javea

Von Cabo de San Antonio bis zur Bucht Cala Granadella verfügt Javea über 25 km eines abwechslungsreichen Küstengebietes, das charakteristisch für die Costa Blanca ist. Die Kombination unberührter Buchten mit grosszügigen Stränden mit goldgelbem Sand, mit Strandpromenaden, Bars und Restaurants bietet uns eine Küste, die ihren Besuchern höchsten Genuss verspricht.

Das Meeresreservat Cabo de San Antonio mit einem grossen Artenreichtum, viele davon geschützt, wie Garnelen, der Zackenbarsch, Gorgonien, bietet einen einzigartigen Platz zum Unterwassertauchen. Das Segeln, Unterwassertauchen oder das Baden sind aussergewöhnliche Ereignisse in diesem Ort.

In dem umfangreichen Strandangebot, das uns Javea bietet, ist ganz besonders der Strand Playa del Arenal, der am meisten besucht wird sowie die Bucht Granadella wegen ihrer hervorragenden Wasserqualität hervozuheben.

  • Bucht Cala Portichol: Diese Bucht befindet sich zwischen Punta Negra und dem Kap Cabo Negro, einem Gebiet mit beeindruckenden Steilküsten und herrlicher autochthoner Vegetation. Von der Bucht Cala del Portichol aus kann man die Insel Portichol entdecken. Eine Bucht mit etwa 800 Metern Länge und 10 Metern Breite, die groben Sand hat, über Restaurants, Dusch-Service, WC’s, öffentliches Telefon, Strandreinigung und Papierkörbe verfügt. Man erreicht sie im Auto von Javea aus in Richtung Cabo de la Nao, nach etwa 8 km finden wir linker Hand eine Abzweigung vor, wo wir das Auto abstellen und zu Fuss bis zum Strand weiterlaufen können.
  • Bucht Grandella in Javea

    Bucht Grandella in Javea

    Bucht Cala Granadella: Sie ist eine entzückende Bucht mit Steinkegeln und Felsen auf einem Gebiet von etwa 220 Metern Länge und 24 Metern Breite, mit einem ruhigen Wellengang, was das Baden hier sehr angenehm macht. Zu ihr gelangt man über die Autobahn, die an einem dichten mediterranen Nadelwald vorbeiführt. Sie befindet sich in der südlichsten Zone von Javea und hier kann man die Festung Castell de la Granadella am äusseren Südende der Gemeinde Javea sehen und neben dieser Festung finden wir einen Brunnen in gutem Zustand vor, der früher die Wasserversorgung der Garnison der Festung übernahm.Ein Strand mit Geschichte und mit allen Dienstleistungen, um seine Schönheit abzurunden sowie mit der blauen Fahne, als Zeichen der hervorragenden Wasserqualität und Dienstleistungen. Er wid bewacht, man kann ihn per Auto erreichen und er verfügt über einen Parkplatz, Reinigungsdienst, Sonnenschirm- und Hängematten-Verleih. Eine Bucht, in der man den Tauchsport, Tiefseetauchen und Schnorcheln betreiben kann.

  • Strand Playa la Grava: Dieser Strand befindet sich südlich des Hafens und wird von einer Strandpromenade begrenzt. Ein urbaner Strand mit klarem Wasser, der eine Länge von etwa 550 Metern und 8 Metern Breite aufweist, Kieselsteine und moderaten Wellengang hat. Hier finden wir Informationen über den Zustand des Meeres, ein öffentliches Telefon, Strandpromenade, eine maritime Überwachung, einen maritimen Informationsstand, eine Autobus-und Taxihaltestelle, Bars und Restaurants vor.
  • Bucht Cala Sardinera: Hierbei handelt es sich um eine unberührte Bucht von etwa 500 Metern Länge und 8 Metern Breite, die aus Kieselsteinen besteht. Man findet sie im nördlichen Teil des Kaps Cabo de San Martín. Hier muss man zu Fuss auf einem Weg laufen, der an Nadelwäldern, am Aussichtspunkt Mirador del Porticholl an der Autobahn des Kaps Cabo de la Nao vorbeiführt. Nachdem wir an der Bucht angelangt sind, werden wir durch ein herrliches Bad, das wir fast allein geniessen können, völlig entschädigt.
  • Bucht Cala Blanca: Eine Steinbucht von etwa 300 Metern Länge und 8 Metern Breite. Eine aussergewöhnliche Bucht, zu der man nur zu Fuss oder über das Meer Zugang hat, mit einem wunderschönen Panoramablick auf die Steilküste mit ihren weissen Felsen.
  • Strand Arenal im Küstengebiet von Javea

    Strand Arenal im Küstengebiet von Javea

    Strand Playa del Arenal: Dieser Strand  wird im Küstengebiet von Javea am meisten besucht, wegen seiner Nähe zur Strandpromenade mit ihrem breiten Angebot an Bars, Restaurants, Cafés, Eiscafés, Souvenirgeschäften. Er ist etwa 1400 Meter lang und 60 Meter breit und bietet sehr feinen Sand und nicht allzu tiefes Wasser. Er bietet eine umfassende Service-Palette an: maritime Überwachung, Laufstege, Rote-Kreuz-Station, die Möglichkeit Wasserski zu praktizieren, Sport-und Freizeitspiele, Fusswaschbecken und Duschen, Informationen über den Zustand des Meeres, Zugang für Schwerbehinderte, Parkplatz, öffentliches Telefon, Bus-und Taxihaltestelle. Ein perfekter Strand, an dem man das Meer mit den Kleinsten sehr gut geniessen kann.

  • Bucht Ambolo de Javea: Hier handelt es sich um eine sehr kleine Bucht mit kristallklarem Wasser, die sich im Süden des Cabo de la Nao befindet und von der aus wir die Insel Isla del Descubridor wahrnehmen können. Sie ist 80 Meter lang und etwa 6 Meter breit. Sie ist ideal für den Genuss eines ruhigen Bades und zum Tauchen und Geniessen der reichhaltigen Poseidonia-Seegraswiesen auf dem Wassergrund.
  • Strand der Bucht Grandella in Javea

    Strand der Bucht Grandella in Javea

    Strand Playa Muntanyar I: Dieser Strand hat eine Länge von 1380 Metern und eine Breite von 30 Metern und besitzt Steinkegel und tiefes türkisblaues Wasser. Hier gibt es eine ganze Reihe von Unternehmen, die Segel-Kurse, Wasserski-Fahren, die Möglichkeit ein Surfbrett oder  Jetski auszuleihen, anbieten. Hier wird über den Zustand des Meeres informiert, eine maritime Überwachung durchgeführt und es gibt eine Autobus-und Taxihaltestelle, Bars und Restaurants.

  • Bucht Cala Tangó: Diese Bucht ist 100 Meter lang und ist hinter dem Nautik-Club von Javea und nahe des Meeresreservates Cabo de San Antonio gelegen. Hier finden wir zwei Wanderwege vor. Sie verfügt über Restaurants, Fahnen, die uns über den Zustand des Meeres informieren, Duschen und WC’s.

Für Ihren traum Urlaub finden Sie eine große Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäuser an der Costa Blanca.